FAQ

Hier beantworten wir einige typische Fragen, die sich dir vielleicht stellen, wenn du erwägst, eine Yogalehrer-Aus- oder Weiterbildung bei Kamala Yoga zu absolvieren.

Ich möchte kein Yoga unterrichten. Kann ich trotzdem an einer Yogalehrer-Ausbildung teilnehmen?

Ja, das ist selbstverständlich möglich. Es gibt viele Gründe, eine Yogalehrer-Ausbildung zu absolvieren, ohne danach unterrichten zu wollen. Viele Leute möchten nicht nur ihre Asana-, sondern auch ihre Philosophie-Kenntnisse im Yoga vertiefen, oder sie möchten mehr über eine gute, korrekte Ausrichtung erfahren, um sicher mit Asanas umzugehen und Verletzungen zu vermeiden. Oftmals finden die Leute ihren Weg zu einer Yogalehrer-Ausbildung, nachdem sie einige Erfahrung in ihrer Asana-Praxis gesammelt haben.

Bekomme ich nach Abschluss der Ausbildung ein Zertifikat?

Nach dem Abschluss einer Aus-/Weiterbildung nach erfolgreich bestandener Prüfung (100h oder 200h) erhältst du von uns ein Zertifikat, das dir bestätigt, dass du die Ausbildung erfolgreich abgeschlossen hast. Damit kannst du dich optional bei der Yoga Alliance (ab 200h) registrieren.

Ist das Zertifikat anerkannt?

Kamala Yoga ist eine von der internationalen Yoga Alliance anerkannte Ausbildungsstätte. Die Aus- und Weiterbildungen bei Kamala Yoga richten sich nach den Standards der 200h- und +300h-Ausbildungen, wie sie von der Yoga Alliance definiert werden und sind entsprechend international anerkannt.

Gibt es Voraussetzungen für die Teilnahme an einer Ausbildung?

Es gibt ein paar Voraussetzungen für die Teilnahme an unseren Ausbildungen, und du solltest auch bereits etwas Erfahrung in der Yoga-Praxis haben. Die genauen Voraussetzungen hängen von der Ausbildung ab:

  • 100h: Ein offenes Herz und die Bereitschaft, zu lernen und sich auf die Yogareise einzulassen. Außerdem mindestens sechs Monate Yoga-Erfahrung.
  • 200h: Mindestens einjährige Yoga-Erfahrung und eine regelmäßige Yoga-Praxis.
  • +300h: Abgeschlossene 200h-Ausbildung nach den Richtlinien der Yoga Alliance (unabhängig davon, in welcher Schule die Ausbildung absolviert wurde).
  • 200h Ashtanga:
    • Abgeschlossene 200h-Ausbildung oder alternativ abgeschlossene 50h-Ashtanga-Immersion bei Huong oder regelmäßige Praxis mit Huong oder anderen autorisierten oder zertifizierten Ashtanga-Lehrern.
    • Teilnehmer, die noch keine Praxiserfahrung mit Huong haben, sollten unbedingt vorher einen Kennenlern-Termin vereinbaren und vor Beginn der Ausbildung an Kursen mit Huong teilnehmen.

Außerdem musst du mindestens 18 Jahre alt sein, um an einer unserer Aus- oder Weiterbildungen teilnehmen zu können.

Kann ich eine hohe Qualität von den Aus- und Weiterbildungen bei Kamala Yoga erwarten?

Selbstverständlich kannst du eine hohe Qualität von unseren Aus- und Weiterbildungen erwarten. Wir sind eine von der Yoga Alliance anerkannte und zertifizierte Akademie für 200h-Ausbildungen und +300h-Weiterbildungen.

Ich bin schon etwas älter und auch nicht sehr beweglich. Kann ich trotzdem eine Aus- oder Weiterbildung absolvieren?

Das ist selbstverständlich möglich. Alter oder Beweglichkeit sind keine Einschränkungen, um Yoga praktizieren und/oder unterrichten zu können. Es ist auch nicht nötig, z.B. alle Asanas, die man unterrichtet, selbst ausführen zu können, solange man gelernt hat, sie korrekt zu unterrichten.

Ich habe eine 200h-Ausbildung in einer anderen Schule abgeschlossen. Kann ich dann bei Kamala Yoga die +300h-Ausbildung absolvieren?

Ja, wenn du die 200h-Ausbildung bei einer anderen von der Yoga Alliance anerkannten Schule gemacht hast, kannst du bei Kamala Yoga die +300h-Ausbildung absolvieren, die ebenfalls von der Yoga Alliance anerkannt ist.

Was ist der Unterschied zwischen der 200h-Basis-Ausbildung und der 200h-Ashtanga-Weiterbildung?

Für die 200h-Basis-Ausbildung ist es keine Voraussetzung, bereits Erfahrung mit Ashtanga Yoga zu haben. Du lernst neben Theorie und Philosophie, wie du nterrichtest. Daneben werden viele grundlegende Themen wie Pranayama, Chakren, Sequenzing, Meditationstechniken und Philosophie unterrichtet. Nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung wirst du in der Lage sein, Anfänger und Fortgeschrittene im Power Vinyasa Yoga oder Hatha Yoga zu unterrichten, jedoch nicht im Ashtanga Yoga, da hierfür besondere Voraussetzung nötig sind.

Für die 200h-Ashtanga-Weiterbildung ist Vorerfahrung mit Ashtanga Yoga und einer der folgenden Punkte Voraussetzung:

  • Eine erfolgreich abgeschlossene 200h-Ausbildung bei einer von der Yoga Alliance anerkannten Schule.
  • Eine erfolgreich abgeschlossene 50h-Ashtanga-Intensiv-Ausbildung bei Huong.
  • Regelmäßige Ashtanga-Praxis mit Huong oder anderen anerkannten Ashtanga-Lehrern.

Nach erfolgreich abgeschlossener Weiterbildung wirst du viel für deine eigene Praxis gelernt haben und kannst ggf. auch selbst Ashtanga Yoga unterrichten (beachte allerdings bitte, dass offiziell nur das KPJAYI in Mysore, Indien, durch Zertifizierung die Erlaubnis erteilen kann, Ashtanga Yoga traditionell nach K. Pattabhi Jois zu unterrichten).

Muss ich während der Ausbildung bzw. Weiterbildung selbst intensiv Yoga praktizieren?

Je nach Art der Aus- oder Weiterbildung wird vorausgesetzt, dass du während der Ausbildungszeit eine bestimmte Zahl an Praxisstunden absolvierst. Dabei spielt es keine Rolle, in welchem Yoga-Studio du die Praxisstunden absolvierst, allerdings sollte die Yoga-Richtung, in der du unterrichstest, vergleichbar mit der der Aus- bzw. Weiterbildung sein.

Als Schülerin/Schüler bei Kamala Yoga erhältst du während der Ausbildungszeit ein sehr gutes Angebot für eine Mitgliedschaft oder 10er-Karte. Dadurch möchten wir fördern, dass du möglichst viel praktizieren kannst.

Ich möchte mehr über Philosophie (Yoga-Sutren, Bhagavad Gita, Hatha Yoga Pradipika etc.) erfahren. Werden solche Themen in der Ausbildung unterrichtet?

Philosophie ist ein wichtiger Bestandteil der Aus- und Weiterbildungen. Insbesondere werden wir wesentliche Yoga-Texte vor allem im Hinblick auf ihre praktische Anwendbarkeit besprechen und diskutieren. Yoga findet schließlich nicht nur auf der Matte statt, sondern in jedem einzelnen Moment.

Was ist, wenn ich an einem Termin der Aus- oder Weiterbildung nicht teilnehmen kann?

Informiere uns bitte rechtzeitig darüber, wenn du an einem Termin einer Aus- oder Weiterbildung nicht teilnehmen kannst. Du hast dann die Möglichkeit, diesen Termin ohne zusätzliche Kosten in der nächsten entsprechenden Aus- oder Weiterbildung nachzuholen.

Gibt es während einer Aus- oder Weiterbildung einen Rabatt für die Kursteilnahme bei Kamala Yoga?

Ja, während du eine Aus- oder Weiterbildung bei Kamala Yoga absolvierst, gibt es Rabatte sowohl für Kurse als auch für Workshops bei Kamala Yoga. Weitere Informationen dazu erhältst du beim Kennenlerntermin oder im persönlichen Gespräch.

Welche Literatur muss ich vor und während der Ausbildung lesen?

Welche Literatur im Rahmen einer Aus- oder Weiterbildung gelesen werden muss, wird jeweils im ersten Termin der Aus- oder Weiterbildung bekannt gegeben. Es ist i.d.R. auch Teil der Aus- oder Weiterbildung, dass über bestimmte Texte Zusammenfassungen erstellt werden müssen. Es ist jedoch nicht nötig, bereits vor Beginn der Aus- oder Weiterbildung bestimmte Texte zu lesen.

Wie kann ich mich für die Yogalehrer-Ausbildung anmelden?

Um dich für eine Yogalehrer-Ausbildung anzumelden, fülle einfach das Anmeldeformular für die entsprechende Ausbildung aus und schicke es uns unterschrieben per Post oder per E-Mail zu. Am besten schickst du uns vorher eine kurze Mail, und ggf. können wir einen Kennenlern-Termin vereinbaren.

Kann ich nach der Yogalehrer-Ausbildung unterrichten und Geld damit verdienen?

Viele unserer Schüler und Schülerinnen fangen schon während der Ausbildung an, zu unterrichten und Geld mit dem Unterricht zu verdienen. Wie viel du damit verdienst, hängt davon ab, wie viel Zeit du mit dem Unterrichten verbringen möchtest, ob du z.B. Yoga in Vollzeit unterrichten möchtest oder in Teilzeit.

Muss die gesamte Teilnahmegebühr vor Beginn der Ausbildung gezahlt werden?

Nein, das ist nicht zwingend notwendig. Wenn du die Teilnahmegebühr nicht komplett vor Beginn der Aus- oder Weiterbildung zahlen möchtest oder kannst, besteht auch die Möglichkeit, eine Ratenzahlung zu vereinbaren. Weitere Informationen dazu erhälst du gerne im persönlichen Gespräch.